ITPC und SoftwareONE bündeln ihre Kräfte

ITPC und SoftwareONE bündeln ihre Kräfte

Stans, Schweiz, 2. März 2021 – SoftwareONE Holding AG, ein führender globaler Anbieter von End-to-End-Software- und Cloud-Technologielösungen, gab heute die Übernahme von ITPC bekannt, einem SAP-Spezialisten für S/4HANA-Transformationen, Public-Cloud-Migrationen und damit verbundene Managed-Services-Angebote, einschliesslich Überwachung, Wartung und Support. Die Übernahme von ITPC setzt die Reihe hochwertiger SAP-Cloud-Akquisitionen fort, erweitert und stärkt die SAP-Kompetenz der Gruppe und unterstreicht damit deren strategische Bedeutung.

ITPC (www.itpccorp.com), mit Hauptsitz in Zürich, wurde 2006 gegründet. Das Unternehmen unterstützt Kunden bei der Aktualisierung, Migration, Modernisierung und dem Betrieb von SAP-ERP-Lösungen. Mit mehr als 50 erfahrenen Beratern unterstützt ITPC Kunden bei der Einführung von S/4HANA auf Public-Cloud-Hyperscale-Plattformen, einschliesslich Microsoft Azure, Amazon Web Services (AWS) und Google Cloud (GCP), sowie bei Managed Services. ITPC bedient derzeit hauptsächlich Unternehmen in der DACH-Region. Nach der Transaktion wird ITPC vollständig in die globale SAP-Praxis und das Europa-Geschäft von SoftwareONE integriert werden.

Reinhard Waldinger, Regional Head EMEA, sagt: “Laut der International Data Corporation (IDC) planen über 70 Prozent der SAP-Kunden weltweit in den nächsten Jahren den Umstieg auf S/4HANA in der Cloud. Im Einklang mit SoftwareONE’s Wachstumsambitionen im Bereich SAP in der Cloud bauen wir durch die Übernahme von ITPC unsere Fähigkeiten weiter aus.”
“SAP in der Cloud ist ein schnell wachsendes Geschäft für SoftwareONE, da wir eine steigende Nachfrage seitens Kunden weltweit sehen. Mit der Übernahme von ITPC erweitern wir die Kapazitäten von SoftwareONE, um Kunden umfassende Lösungen und Services für ihre SAP-Reise in die Cloud und die Einführung von S/4Hana zu bieten”, so Daniel DaVinci, globaler Verantwortlicher des SAP-Services-Geschäfts von SoftwareONE.

“Der zunehmende Einsatz von Cloud-Lösungen hat das letzte Jahr zum erfolgreichsten in der Geschichte von ITPC gemacht, und heute gehen wir noch einen Schritt weiter. Wir freuen uns sehr, nun SoftwareONE anzugehören, was für unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter eine grosse Chance bietet. Unsere bestehenden Kunden werden von zusätzlicher Expertise und einem breiteren Portfolio an Lösungen und Dienstleistungen profitieren. Gemeinsam werden wir Kunden weiterhin dabei unterstützen, ihre SAP-ERP-Systeme in die Public Cloud zu verlagern und eine hohe Zuverlässigkeit und Performance ihrer SAP-Infrastruktur gewährleisten.”

Vincenzo Boesch, CEO von ITPC

Vincenzo und Biagio Boesch, die Gründer von ITPC, werden leitende Funktionen in der globalen SAP-Services-Praxis von SoftwareONE übernehmen. Gemeinsam mit ihrem Team werden sie sich vor allem darauf konzentrieren, die SAP-bezogenen Dienstleistungen von SoftwareONE in der DACH-Region zu stärken.

Finanzielle Details und die Konditionen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Das Closing der Transaktion erfolgte am 1. März 2021.


Die Pressemitteilung von SoftwareONE finden Sie hier: Pressemitteilung

Über SoftwareONE
Weitere Informationen finden Sie unter SoftwareONE.com.

ITPC Group führt SAP-Kunden in die Cloud – und in die Zukunft – mit Microsoft Azure

Im Jahr 2015 wurde die ITPC Gruppe Microsoft Partner und hat sich als Pionier für SAP on Azure in Europa etabliert. Durch die Kombination der Expertise in SAP-Technologien und Cloud-Lösung, konnte die ITPC Gruppe in den letzten fünf Jahren mehr als 36 SAP on Azure-Projekte abschliessen und dabei mehr Flexibilität, Effizienz und Kosteneinsparungen für ihre Kunden erreichen. Mit einem Team von mehr als 50 sehr erfahrenen Beratern, HANA-zertifizierten Ingenieuren, dem SAP-Partner-Status und als Microsoft Gold Partner mit Gold Cloud Platform Kompetenz ist die ITPC Gruppe ein idealer Partner für die Migration von SAP-Landschaften in die Azure-Cloud.

Die einzige Konstante ist die Entwicklung

Die SAP hat ihr Engagement für ihre Kunden unter Beweis gestellt, indem sie konsequent neue Funktionen und Erweiterungspakete für frühere SAP-Lösungen bereitgestellt und die Mainstream-Wartung für die Kernanwendungen der SAP Business Suite 7 erweitert hat. Um jedoch das volle Innovationspotenzial von SAP auszuschöpfen und von neuen Technologien zu profitieren, die ein intelligentes ERP ermöglichen, wird SAP die Unterstützung für frühere Lösungen bis 2027 auslaufen lassen, so dass eine Migration zu S/4HANA unumgänglich wird.

Obwohl viele SAP-Kunden dies als Gelegenheit für eine Systemumstellung und ein EHP-Upgrade in Erwartung des Wechsels im Jahr 2027 sehen, sind sich nur wenige der potenziellen Fallstricke bewusst, falls die Migration auf dem falschen Weg beginnt. Jegliche Fehltritte zu Beginn der Migration könnten zu einer unflexiblen Architektur mit begrenzter Skalierbarkeit oder zu einer dimensionierten SAP HANA-Landschaft mit potenziell verminderter Leistung führen sowie unnötige Umstellungen nach sich ziehen – was die Kosten schnell und erheblich in die Höhe treiben könnte.

Da kein SAP-Kunde genau vorhersagen kann, wie sich diese bevorstehenden Änderungen in den nächsten fünf Jahren auf sein Geschäft und die bestehende Struktur seines SAP-Systems auswirken könnten, ist es für ihn von grossem Vorteil, bereits heute eine flexible Architektur einzusetzen, die neue Technologien aufnehmen und zukünftige Innovationen ermöglichen kann. Microsoft Azure bietet genau diese Flexibilität.

“Eine S/4HANA-Transformation kann sehr komplex sein, was viele Kunden unterschätzen. Wenn sie ihre SAP-Landschaft jetzt in die Cloud verlagern, können sich SAP-Kunden auf diese Migration vorbereiten, indem sie eine Infrastrukturflexibilität gewinnen, die ‘On-Premises’ nicht vorhanden ist”.

Vincenzo Boesch, Gründer & CEO, ITPC AG

Schnell, flexibel, zukunftsorientiert

SAP-Kunden, die eine Migration in die Cloud erwägen, müssen drei Aspekte berücksichtigen: Wird die neue Cloud-Infrastruktur die Flexibilität bieten, die sie benötigen, um aktuelle und zukünftige Arbeitslasten zu bewältigen? Können zusätzliche Systeme schnell bereitgestellt werden, um schwankenden Anforderungen gerecht zu werden? Und kann sie diese Anforderungen auch aus finanizellem Aspekt liefern?

SAP-Kunden, welche ihre Cloud-Migration der ITPC Gruppe anvertraut haben, antworteten auf alle drei Fragen mit “Ja”.

Die Lösung SAP on Azure von der ITPC Gruppe ermöglicht es den Kunden, bei Bedarf schnell und flexibel zusätzliche Systeme zu implementieren, was ihre Fähigkeit zur Einführung neuer Technologien erhöht und einen grossen Spielraum für Innovationen gewährleistet. Mit SAP on Azure müssen Kunden lediglich über die Grösse, Leistung und Kapazität der zusätzlich einzusetzenden virtuellen Maschinen entscheiden, und diese können innerhalb weniger Minuten einsatzbereit sein. Im Gegensatz dazu kann es bei einer typischen hardwarebasierten Infrastruktur Wochen oder sogar Monate dauern, dies zu bewerkstelligen.

SAP on Azure schafft zudem eine hochdynamische SAP-Umgebung, die es den Kunden ermöglicht, ihre Systeme kontinuierlich zu transformieren, ohne die gleichen Einschränkungen wie bei einer physischen Infrastruktur. Frei von Abhängigkeiten von Hardware-Lebenszyklen bietet Azure nicht nur die robuste Anpassungsfähigkeit, die das aktuelle ERP-System eines Kunden erfordert, sondern öffnet auch die Tür für zukünftige Innovationen, wie die bevorstehende S/4HANA-Transformation.

Neben der grösseren Flexibilität profitieren die SAP on Azure-Kunden der ITPC Gruppe auch von deutlich niedrigeren infrastrukturbezogenen Kosten im Vergleich zu ihren On-Premise-Äquivalenten: keine physische Hardware bedeutet keine Wartungs- und Austauschkosten und durch das ‘Pay-per-consumption’-Model bezahlt der Kunde nur das, was benutzt wird, was sich in niedrigeren Betriebskosten niederschlägt. Einer traditionellen Infrastruktur On-Premises fehlt dieses Mass an Flexibilität und Kosteneffizienz einfach.

Für SAP-Kunden, die sich bereits für einen definitiven Weg zu S/4HANA entschieden haben oder diesen beschleunigen wollen, bieten die ITPC Gruppe eine massgeschneiderte Lösung zusammen mit dem Open-Source Partner Adfinis SyGroup an: SOLHANA. Kurz für “Solutions for HANA”, setzt SOLHANA die SAP-Transformation eines Kunden mit laufenden Dienstleistungen für Planung, Implementierung und Betrieb von SAP S/4HANA innerhalb der Kundenumgebung fort. Da jeder Migrationspfad einzigartig ist, wird SOLHANA individuell auf die Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten, so dass er den Umstieg auf S/4HANA nach einem Zeitplan seiner eigenen spezifischen Ressourcen- und Planungsanforderungen vornehmen kann.

Bereit für die Zukunft – bereits heute davon profitieren

Die ProNovia AG ist ein Kunde der ITPC-Gruppe, der ständig nach Möglichkeiten sucht, seine Anpassungsfähigkeit an neue SAP-Anwendungen und Technologieplattformen zu erhöhen und die Flexibilität seiner Infrastruktur insgesamt zu verbessern. Das Unternehmen traf die strategische Entscheidung, seine SAP-Infrastruktur auf Microsoft Azure zu migrieren. Mit der Migration nach Azure konnte ProNovia schnell und flexibel zusätzliche Systeme einführen, was die Fähigkeit zur Übernahme neuer Technologien erhöhte. Dank SAP on Azure hat das Unternehmen Raum für zukünftige Innovationen geschaffen und war bereit, die Reise zu S/4HANA anzutreten, eine Transformation, die in den folgenden Monaten abgeschlossen wurde. Zudem konnte ProNovia durch die Migration zu Azure die SAP-Hostingkosten um 35 Prozent senken.

Lesen Sie Microsofts Success Story hier: https://partner.microsoft.com/en-US/case-studies/itpc-group

Hier können Sie die Success Story herunterladen: Download.

“SAP on Azure” in der Schweiz: Was geschah bisher und wie geht es weiter?

Lesen Sie die offizielle Pressemitteilung hier: https://www.netzwoche.ch/news/2020-03-02/sap-on-azure-in-der-schweiz-was-geschah-bisher-und-wie-geht-es-weiter

Da SAP nicht mehr nur eine Technologieanwendung, sondern ein integraler Bestandteil von Unternehmen ist, ist eine dynamische SAP-Umgebung eine Voraussetzung für jedes erfolgreiche Geschäft. Cloud Computing bietet Unternehmen die Flexibilität, das Geschäftsmodell zu skalieren und an die Marktchancen anzupassen, und schafft so die Grundlage für eine flexible Infrastruktur für Innovationen und Wachstum. So ermöglicht die Umstellung der SAP-Infrastruktur auf Microsoft Azure den Kunden eine kontinuierliche Transformation und Anpassung ihrer SAP-Systeme, ohne Einschränkungen der Infrastruktur berücksichtigen zu müssen.

Azure garantiert die Anpassungsfähigkeit, die ihr aktuelles ERP-System erfordert, und schafft so Raum für Innovationen, wie die bevorstehende S/4-Hana-Transformation. Zusätzlich entfällt die Abhängigkeit von Hardware-Lifecycles, um die Umstellung zu starten. Neben der erhöhten Flexibilität der Infrastruktur ist die Migration der SAP-Landschaft nach Azure mit geringeren Kosten verbunden, da Investitionskosten für Hardware wegfallen und die Cloud-Ressourcen nach Verbrauch abgerechnet werden (Pay per Consumption).

Fünf Jahre “SAP on Azure” in der Schweiz

ITPC, Pionier von “SAP on Azure” in der Schweiz, ist bereits seit fünf Jahren mit der Migration und dem Betrieb von SAP-Landschaften auf Azure beschäftigt. Der Schweizer Markt hat sich seit 2015, als die Partnerschaft zwischen ITPC und Microsoft begann, stark verändert:

Vor fünf Jahren waren die Unternehmen skeptisch, ihre SAP-Landschaften in eine Public Cloud zu migrieren. Heute haben wir bereits über 35 Projekte abgeschlossen und 15 Kunden mit produktiven SAP-Work­loads auf Azure

Vincenzo Boesch, Direktor und CEO von ITPC

Am Donnerstag, 19. März 2020, feiert ITPC sein fünfjähriges “SAP on Azure”-Jubiläum bei Microsoft Schweiz in Wallisellen. Die Veranstaltung bietet eine Plattform für den Austausch zwischen bestehenden “SAP on Azure”-Kunden und Unternehmen, die vor ihrer Datacenter-Transformation stehen oder eine in Betracht ziehen. An der Podiumsdiskussion soll geklärt werden, was die Beweggründe der Cloud-Migration waren und die Vorteile, die Azure mit sich bringt.

Wir freuen uns, spezialisierte Partner wie ITPC zu haben, um die digitale Transformation von unseren Kunden zu beschleunigen. Dank der fundierten Kenntnisse und Erfahrungen von ITPC im Bereich ‘SAP on Azure’ können Unternehmen eine reibungslose SAP-Transformation durchführen und die Vorteile des Cloud Computing nutzen.

Thomas Winter, OCP & SMC Lead und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Schweiz

Der “SAP on Azure”-Pionier ITPC wirft einen Blick zurück auf die Partnerschaft mit Microsoft, wie sich die Lösung in den letzten Jahren entwickelt hat und wie die Sicherheit in der Public Cloud garantiert wird. Zudem gibt Thomas Winter Einblicke in die partnerorientierte Welt von Microsoft und sagt, was es für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Tech-Riesen braucht.

Ein weiterer spannender Beitrag kommt von Microsoft: Was ist die Vision für die Weiterentwicklung von “SAP on Azure” im Markt, und was können Azure-Kunden erwarten? Noch weiter in die Zukunft wird beim Thema Digitalisierung geblickt. Bevor es zum Apéro und zur Weindegustation geht, verrät Benjamin Talin, CEO von Morethandigital, welche Themen die digitale Transformation betreffen und wie sich die Unternehmen optimal darauf vorbereiten können, beziehungsweise sollten.

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden

SAP S/4HANA Frist wurde von 2025 auf 2027 verschoben

SAP kündigte an, dass die Wartung der Kernanwendungen von SAP Business Suite 7 bis Ende 2027 angeboten wird. Somit verlängert SAP die zuvor festgelegte Frist der S/4HANA Transformation um 2 Jahre.

Es ist wichtig zu unterschreichen, dass die Mainstream-Wartung lediglich verlängert wurde. Organisationen, welche bis Ende 2027 nicht auf S/4HANA umgestiegen sind, können für einen Aufschlag, die bestehende Wartungsbasis bis Ende 2030 erweitern. Die S/4HANA Transformation steht somit allen SAP Kunden noch vor.

Es ist nicht Zeit, um auszuruhen!

‘Diese Ankündigung ist kein Signal zur Verlangsamumg. Es ist Zeit, mit der Planung zu beginnen, damit SAP-Kunden die Vorteile des Technologiewechels nutzen können.’

GEO Scott, CEO, Americas’ SAP Users’ Group (ASUG)

Die Implementierung von S/4HANA kann nicht in einem Tag durchgeführt werden. Es erfordert viel Planung und involviert zahlreiche Abteilungen, da umfangreiche Entscheidungen getroffen werden müssen, wie zum Beispiel bezüglich Lizenzen oder die Cloud-Strategie des Unternehmens. Die Migration ist komplex und benötigt Zeit – also sollten Sie besser jetzt starten.

SOLHANA – Solutions for HANA

‘SAP S/4HANA ist für unsere Kunden die Architektur und Plattform der Zukunft.’

Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE und verantwortlich für SAP Product Engineering

Nutzen Sie das volle Innovationspotenzial von SAP, indem Sie Ihre S/4HANA Transformation mit SOLHANA – Solutions for HANA beginnen. Wir sind ein zentraler Ansprechspartner, der das breite Know-how abdeckt, das Ihr Unternehmen für die S/4HANA Umstellung benötigt.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf, um Ihren optimalen Weg nach S/4HANA zu evaluieren.

Lesen Sie die offizielle Meldung hier: https://news.sap.com/germany/2020/02/wartung-s4hana-sap-business-suite-7/

Die Microsoft Cloud in der Schweiz ist live

Lesen Sie die offiziellen Nachrichten hier: https://news.microsoft.com/de-ch/2019/08/28/die-microsoft-cloud-in-der-schweiz-fuer-die-schweiz/

Die beiden Microsoft Cloud-Rechenzentren in den Regionen Zürich und Genf sind in Betrieb! Ab sofort bietet Microsoft lokale Datenhaltung für Sicherheit und Kontrolle sowie Geo-Redundanz in den Regionen Zürich und Genf an. Während Azure und Office 365 in den kommenden Monaten in der Schweiz verfügbar sein werden, folgen Dynamics 365 und Power Platform voraussichtlich im Jahr 2020.

Die Microsoft Cloud Datencenter sind für uns eine Investition in der Schweiz – für die Schweiz. In den Gesprächen mit unseren Kunden ist ganz klar herausgekommen, dass die lokale Datenhaltung für sie extrem wichtig ist. Wir sind sehr stolz, dass wir jetzt in der Lage sind, das zu garantieren.

Marianne Janik, CEO von Microsoft Schweiz

Die Nachfrage nach der Microsoft Cloud in der Schweiz ist nachweislich hoch und kommt aus allen Unternehmensgrößen und Branchen. Die neuen Schweizer Rechenzentren unterstützen Unternehmen bei der Einhaltung der regulatorischen Anforderungen, da sie eine Disaster Recovery im Land mit Geo-Redundanz ermöglichen.

Die ‘Early Adopters’ der Schweizer Microsoft Cloud

Microsoft Azure-Dienste sind nun für eine Auswahl von Early Adopters verfügbar, die mehr als 30 Kunden und Partnerorganisationen umfasst. Warum setzen sie die Schweizer Microsoft Cloud ein?

  • UBS Group: Der weltweit größte Vermögensverwalter nutzt die Cloud, um einige Kerngeschäftsanwendungen zu modernisieren, digitale Kanäle auf globaler Ebene zu nutzen und ihre digitale Transformation zu ermöglichen.
  • Swiss Re Group: Die Schweizer Rückversicherungsorganisation nutzt die Cloud, um innovative Lösungen einzusetzen, Daten zu verarbeiten und kritische Anwendungen zu betreiben.
  • Die Mobiliar: Die älteste private Versicherungsgesellschaft der Schweiz setzt die Microsoft Cloud ein, um die Skalierbarkeit, Sicherheit, Leistung und Stabilität ihrer IT-Systeme und -Anwendungen zu gewährleisten.
  • BKW-Gruppe setzt die internationale Energie- und Infrastruktur auf Technologien wie Cloud, Künstliche Intelligenz, Internet der Dinge und Blockchain, um die Herausforderungen des Energiesektors wie die Energieeffizienz in Gebäuden zu bewältigen. Die neuen Rechenzentren ermöglichen es ihnen, die Vorschriften einzuhalten und die Daten in der Schweiz sicher zu speichern.
  • Skyguide: Mit der Cloud ist die Schweizer Flugsicherung in der Lage, die Flugsicherung auf Millionen von Drohnen auszuweiten und das Wachstum des Ökosystems durch die Integration mit anderen Anwendungen zu unterstützen.
  • Stadt Zug: Da die Stadtverwaltung die Speicherung von Daten innerhalb der Schweizer Landesgrenzen verlangt, ist der Einsatz von Office 365 in der Cloud nun möglich.

How can you move to the Swiss datacenters?

Hat Sie die lokale Dateneinhaltung daran gehindert, Ihre SAP-Landschaft in der Cloud einzusetzen? Jetzt ist das kein Thema mehr! Planen Sie jetzt mit uns Ihre SAP on Azure Migration.

Wir wollen für Sie Ihren individuellen SAP on Azure Business Case berechnen – dazu benötigen wir nur die Details Ihrer SAP-Landschaft, indem wir die folgende Excel-Vorlage ausfüllen: http://www.saponazure.cloud/wp-content/uploads/sites/2/2019/06/SAP_System_Questionnaire_v1.4.xlsx mit diesen Informationen können wir Ihnen sagen, wie viel es kosten wird.

Weitere Informationen zu unseren SAP on Azure Services finden Sie unter https://saponazure.cloud oder SAP on Cloud!

Quelle: https://news.microsoft.com/de-ch/2019/08/28/die-microsoft-cloud-in-der-schweiz-fuer-die-schweiz/

Interview with IT Markt

Want to get to know our CEO, Vincenzo Boesch a bit better?

Then read the short interview he did with IT Markt (in German):


The interview is published here:
https://www.it-markt.ch/news/2019-03-17/sieben-fragen-an-vincenzo-boesch-gruender-und-ceo-von-itpc

For more information on our team, visit https://www.itpcgroup.com/about-itpc/our-team/.

What companies need in order to start their ‘HANA on Azure’ journey

On our event ‘HANA on Azure’, in Zurich, manufacturers and service providers showed what companies need to consider when switching to HANA: New skills, Linux, cloud readiness and good planning are needed.

Did you miss the event? Don’t worry, you can read about the topics covered in this article from Netzwoche! (in German)

‘The effort for the migration to S/4HANA should not be underestimated. The company’s central IT systems have to be migrated during ongoing operations, new skills, new hardware, a new operating system and good planning are required, as Nicolas Christener, CEO of Adfinis SyGroup, said in his presentation. Together with ITPC, Adfinis SyGroup founded the joint venture “SOLHANA” (Solutions for HANA). Solhana is designed to help companies make the transition.

Adfinis SyGroup brings its experience in the Linux world to the partnership, ITPC contributes its expertise as an SAP technology consultant, as ITPC CEO Vincenzo Boesch said. Together, the two IT service providers put together a package that ranges from an assessment of the necessary technical and functional measures to the actual migration of the workloads to S/4HANA to the operation and support of the new ERP landscape. ITPC also offers various cloud services for SAP HANA on Azure – from archiving subsystems to complete operation in the cloud.’

Vincenzo Boesch at the HANA on Azure event
Vincenzo Boesch advises companies on the use of SAP solutions in the cloud. (Source: Netzwoche)

Read the published press release on IT Reseller here:

https://www.netzwoche.ch/news/2019-01-16/wie-unternehmen-den-sprung-in-die-neue-sap-welt-schaffen

Visit https://www.itpcgroup.com/services/s-4hana-transformation/ for more information on how we can assist you on your S/4HANA transformation.

Partnership with license advisor Crayon

SAP is a very complex topic, which is only tackled by a few consultants in Switzerland. This makes it even more important to find the right partners for the various aspects of SAP. For this purpose, Crayon and ITPC have decided to start a partnership which optimally complements each other, covering all the customer’s SAP needs.

In this collaboration, Crayon will focus on the long-term optimization of SAP software licenses, so that customers only license what they need, while guaranteeing that compliance is consistently covered. On the other hand, ITPC ensures that customer SAP platforms are solidly installed, supported, maintained and managed both on-premise and on the cloud.

With both parties at the customer’s side, SAP licenses and infrastructure is ideally covered, including topics such as cloud readiness, database migration and optimization services, contributing to customer profitability. Thus, it is safe to say that Crayon and ITPC start the new year with a win-win-win situation!

CEOs from ITPC and Crayon Vincenzo Boesch (left) and Rolf Stadler (right) announcing their partnership. (Source: Crayon)
Crayon Logo

Read the published press release on IT Reseller here: IT Reseller: Crayon und ITPC (DE)

Visit https://www.itpcgroup.com/about-itpc/partnerships/ for further partnerships.

Partnership with STS to push SAP on Azure in MENA region

It is a pleasure to announce our new partnership with STS – Specialized Technical Services!

Delivering the highest quality of SAP services and project management with local support, this new partnership is expected to spark innovation and expedite the Cloud revolution in the Middle East. Together, ITPC and STS offer a one-stop solution for companies looking for SAP and Azure experts.

ITPC, a Swiss consulting company specialized in SAP technology, and Specialized Technical Services (STS), a provider of comprehensive IT solutions in the MENA region, have announced the formation of a strategic partnership. With Microsoft’s assistance, this collaboration aims at pushing SAP on Microsoft Azure in the Middle East by providing local customer support and project management.

The relationship with STS represents a big opportunity for us to significantly grow its presence in the MENA region and extend it to other parts of the world over time.

We believe that STS is the right partner to expand our line of services in the Middle East region. Their in-depth knowledge of Microsoft Infrastructure Services and experience in this market was just what we were looking for. With STS we now have a local team to drive sales in the Arab countries, support customers and manage projects on-site

Vincenzo Boesch, director and CEO of ITPC
STS Logo

The full press release is published on Arab News: http://www.arabnews.com/node/1395511/corporate-news

Visit https://www.itpcgroup.com/about-itpc/partnerships/ for further partnerships.