ITPC Group führt SAP-Kunden in die Cloud – und in die Zukunft – mit Microsoft Azure

Im Jahr 2015 wurde die ITPC Gruppe Microsoft Partner und hat sich als Pionier für SAP on Azure in Europa etabliert. Durch die Kombination der Expertise in SAP-Technologien und Cloud-Lösung, konnte die ITPC Gruppe in den letzten fünf Jahren mehr als 36 SAP on Azure-Projekte abschliessen und dabei mehr Flexibilität, Effizienz und Kosteneinsparungen für ihre Kunden erreichen. Mit einem Team von mehr als 50 sehr erfahrenen Beratern, HANA-zertifizierten Ingenieuren, dem SAP-Partner-Status und als Microsoft Gold Partner mit Gold Cloud Platform Kompetenz ist die ITPC Gruppe ein idealer Partner für die Migration von SAP-Landschaften in die Azure-Cloud.

Die einzige Konstante ist die Entwicklung

Die SAP hat ihr Engagement für ihre Kunden unter Beweis gestellt, indem sie konsequent neue Funktionen und Erweiterungspakete für frühere SAP-Lösungen bereitgestellt und die Mainstream-Wartung für die Kernanwendungen der SAP Business Suite 7 erweitert hat. Um jedoch das volle Innovationspotenzial von SAP auszuschöpfen und von neuen Technologien zu profitieren, die ein intelligentes ERP ermöglichen, wird SAP die Unterstützung für frühere Lösungen bis 2027 auslaufen lassen, so dass eine Migration zu S/4HANA unumgänglich wird.

Obwohl viele SAP-Kunden dies als Gelegenheit für eine Systemumstellung und ein EHP-Upgrade in Erwartung des Wechsels im Jahr 2027 sehen, sind sich nur wenige der potenziellen Fallstricke bewusst, falls die Migration auf dem falschen Weg beginnt. Jegliche Fehltritte zu Beginn der Migration könnten zu einer unflexiblen Architektur mit begrenzter Skalierbarkeit oder zu einer dimensionierten SAP HANA-Landschaft mit potenziell verminderter Leistung führen sowie unnötige Umstellungen nach sich ziehen – was die Kosten schnell und erheblich in die Höhe treiben könnte.

Da kein SAP-Kunde genau vorhersagen kann, wie sich diese bevorstehenden Änderungen in den nächsten fünf Jahren auf sein Geschäft und die bestehende Struktur seines SAP-Systems auswirken könnten, ist es für ihn von grossem Vorteil, bereits heute eine flexible Architektur einzusetzen, die neue Technologien aufnehmen und zukünftige Innovationen ermöglichen kann. Microsoft Azure bietet genau diese Flexibilität.

“Eine S/4HANA-Transformation kann sehr komplex sein, was viele Kunden unterschätzen. Wenn sie ihre SAP-Landschaft jetzt in die Cloud verlagern, können sich SAP-Kunden auf diese Migration vorbereiten, indem sie eine Infrastrukturflexibilität gewinnen, die ‘On-Premises’ nicht vorhanden ist”.

Vincenzo Boesch, Gründer & CEO, ITPC AG

Schnell, flexibel, zukunftsorientiert

SAP-Kunden, die eine Migration in die Cloud erwägen, müssen drei Aspekte berücksichtigen: Wird die neue Cloud-Infrastruktur die Flexibilität bieten, die sie benötigen, um aktuelle und zukünftige Arbeitslasten zu bewältigen? Können zusätzliche Systeme schnell bereitgestellt werden, um schwankenden Anforderungen gerecht zu werden? Und kann sie diese Anforderungen auch aus finanizellem Aspekt liefern?

SAP-Kunden, welche ihre Cloud-Migration der ITPC Gruppe anvertraut haben, antworteten auf alle drei Fragen mit “Ja”.

Die Lösung SAP on Azure von der ITPC Gruppe ermöglicht es den Kunden, bei Bedarf schnell und flexibel zusätzliche Systeme zu implementieren, was ihre Fähigkeit zur Einführung neuer Technologien erhöht und einen grossen Spielraum für Innovationen gewährleistet. Mit SAP on Azure müssen Kunden lediglich über die Grösse, Leistung und Kapazität der zusätzlich einzusetzenden virtuellen Maschinen entscheiden, und diese können innerhalb weniger Minuten einsatzbereit sein. Im Gegensatz dazu kann es bei einer typischen hardwarebasierten Infrastruktur Wochen oder sogar Monate dauern, dies zu bewerkstelligen.

SAP on Azure schafft zudem eine hochdynamische SAP-Umgebung, die es den Kunden ermöglicht, ihre Systeme kontinuierlich zu transformieren, ohne die gleichen Einschränkungen wie bei einer physischen Infrastruktur. Frei von Abhängigkeiten von Hardware-Lebenszyklen bietet Azure nicht nur die robuste Anpassungsfähigkeit, die das aktuelle ERP-System eines Kunden erfordert, sondern öffnet auch die Tür für zukünftige Innovationen, wie die bevorstehende S/4HANA-Transformation.

Neben der grösseren Flexibilität profitieren die SAP on Azure-Kunden der ITPC Gruppe auch von deutlich niedrigeren infrastrukturbezogenen Kosten im Vergleich zu ihren On-Premise-Äquivalenten: keine physische Hardware bedeutet keine Wartungs- und Austauschkosten und durch das ‘Pay-per-consumption’-Model bezahlt der Kunde nur das, was benutzt wird, was sich in niedrigeren Betriebskosten niederschlägt. Einer traditionellen Infrastruktur On-Premises fehlt dieses Mass an Flexibilität und Kosteneffizienz einfach.

Für SAP-Kunden, die sich bereits für einen definitiven Weg zu S/4HANA entschieden haben oder diesen beschleunigen wollen, bieten die ITPC Gruppe eine massgeschneiderte Lösung zusammen mit dem Open-Source Partner Adfinis SyGroup an: SOLHANA. Kurz für “Solutions for HANA”, setzt SOLHANA die SAP-Transformation eines Kunden mit laufenden Dienstleistungen für Planung, Implementierung und Betrieb von SAP S/4HANA innerhalb der Kundenumgebung fort. Da jeder Migrationspfad einzigartig ist, wird SOLHANA individuell auf die Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten, so dass er den Umstieg auf S/4HANA nach einem Zeitplan seiner eigenen spezifischen Ressourcen- und Planungsanforderungen vornehmen kann.

Bereit für die Zukunft – bereits heute davon profitieren

Die ProNovia AG ist ein Kunde der ITPC-Gruppe, der ständig nach Möglichkeiten sucht, seine Anpassungsfähigkeit an neue SAP-Anwendungen und Technologieplattformen zu erhöhen und die Flexibilität seiner Infrastruktur insgesamt zu verbessern. Das Unternehmen traf die strategische Entscheidung, seine SAP-Infrastruktur auf Microsoft Azure zu migrieren. Mit der Migration nach Azure konnte ProNovia schnell und flexibel zusätzliche Systeme einführen, was die Fähigkeit zur Übernahme neuer Technologien erhöhte. Dank SAP on Azure hat das Unternehmen Raum für zukünftige Innovationen geschaffen und war bereit, die Reise zu S/4HANA anzutreten, eine Transformation, die in den folgenden Monaten abgeschlossen wurde. Zudem konnte ProNovia durch die Migration zu Azure die SAP-Hostingkosten um 35 Prozent senken.

Lesen Sie Microsofts Success Story hier: https://partner.microsoft.com/en-US/case-studies/itpc-group

Hier können Sie die Success Story herunterladen: Download.